Samstag, 13. Mai 2017


Band 1: Seele aus Eis      Band 2: Seele aus Feuer      weitere: noch nicht bekannt

Seit Monaten hat die 15-jährige Lena ungewöhnliche Träume, die sie Nacht für Nacht aus dem Schlaf schrecken lassen. Doch dabei bleibt es nicht, denn nach und nach beginnen diese Träume wahr zu werden. Bald schon trifft sie auf einen mysteriösen Jungen, der ihr ständig den Weg kreuzt. Als sie dann auch noch beinahe ertrinkt, glaubt sie nicht an einen Unfall, sondern verdächtigt genau diesen Jungen, sie unter Wasser gezogen zu haben. Eines ist auf jeden Fall klar, Darian, wie er heißt, hat ein dunkles Geheimnis und mehr mit ihr gemeinsam, als sie sich jemals vorstellen könnte.

Ich möchte mich bei der Autorin für das wunderschöne Leseexemplar und die tolle Leserunde auf Lovelybooks bedanken. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, dabei zu sein.

Und was soll ich sagen?! Dieses Buch, welches der Auftakt einer Trilogie ist, hat mich absolut überzeugt.

Marie Rapp hat einen dermaßen einprägsamen und bildlichen Schreibstil, den ich nicht erwartet hätte. Sie schreibt so packend und lebhaft, dass es eine wahre Freude ist und man nur so durch das Buch rast. Damit hat sie meine sowieso schon hohen Erwartungen mehr als übertroffen.

Genauso packend und lebhaft ist auch ihre Geschichte, die zwar nichts total Neues in diesem Genre ist, aber dennoch sehr authentisch und spannend. Die zahlreichen Wendungen und neuen Erkenntnisse, die die Handlung mit sich bringt, hielten mich bei der Stange und ich wollte unbedingt wissen, wie es weiter geht. Mir fiel es so oft schwer, das Buch überhaupt aus der Hand zu legen. Ein kleines Manko war für mich allerdings, dass es mir dann an manchen Stellen doch ein wenig zu magisch wurde und mich die zahlreichen Begriffe gestört haben. Aber das ist auch schon das Einzige, was ich an dieser Geschichte auszusetzen habe. Auch das Ende hat mich sehr zufrieden zurück gelassen. Die Handlung des ersten Bandes ist zwar ein Stück weit abgeschlossen, doch es gibt noch immer genug zu erzählen für den nächsten Band. Auch fand ich es gut, selbst wenn mir dabei ein bisschen das Herz geblutet hat, dass es kein Happy-End gab.

Was die Charaktere angeht, so sind auch diese sehr gut und vor allem nachvollziehbar geschrieben. Natürlich darf man nicht außer Acht lassen, dass es sich hier, bis auf ein paar Nebencharaktere, ausschließlich um Jugendliche handelt und sie so auch handeln, doch genau das macht sie auch realistisch. Unsere Protagonistin Lena ist zu Beginn der Geschichte gerade einmal fünfzehn und so verhält sie sich auch. Dabei ist sie nicht immer absolut liebenswert, dennoch macht sie eine Entwicklung durch und ihr Charakter wird immer stärker. Darian ist ein Charakter, der bis zum Schluss nicht richtig zu fassen ist und genau das macht ihn so interessant, was mir sehr gefallen hat. Man weiß einfach nicht, was man von ihm halten soll. Dazu kommen noch Charaktere wie Lukas, der eben auch ein typischer Teenager ist, Ariana, die mir als beste Freundin von Lena sehr gut gefallen hat und Celine und Fynn, von denen wir hoffentlich im zweiten Band mehr erfahren, die aber trotzdem ihren Teil der Geschichte perfekt ausgefüllt haben.

Wie man sehen kann, ist "Seele aus Eis" ein beinahe perfektes Jugend Fantasy Buch, welches einen sofort in seinen Bann zieht. Man merkt einfach in jeder Seite, wie viel Herzblut die Autorin in ihre Geschichte gesteckt hat und welch ein Schreibtalent sie ist. Ich kann es sehr weiter empfehlen und das nicht nur an Jugendliche, sondern an alle Fantasyfans.