Samstag, 11. August 2018


Season 1

Band 1: Das Tal. Das Spiel
Band 2: Das Tal. Die Katastrophe
Band 3: Das Tal. Der Sturm
Band 4: Das Tal. Die Prophezeiung

Season 2

Band 1: Das Tal. Der Fluch
Band 2: Das Tal. Das Erbe
Band 3: Das Tal. Die Jagd
Band 4: Das Tal. Die Entscheidung

Nachdem Ben drei Tage verschwunden war, ist er total verändert. Er wirkt zunehmend verwirrt und erzählt von Dingen, die scheinbar keinen Sinn machen. Als er auch noch ins Koma fällt, ist es an Katie und ihren Freunden, dem auf die Spur zu kommen, was ihn so verändert hat. Kurzerhand macht sie sich mit David und Robert auf den Weg in die Berge, ohne zu wissen, welchen mysteriösen Fund sie machen werden.

Es ist kaum zu glauben, aber es hat doch tatsächlich noch ein Buch aus der Reihe geschafft, mich so gut wie vollends zu begeistern. Dieser Band ist bisher auf jeden Fall der Beste für mich.

Über den Schreibstil muss ich inzwischen, glaube ich zumindest, nicht mehr viel sagen. Wie auch in den anderen Bänden ist er wieder recht einfach und leicht zu lesen, an manchen Stellen aber auch wieder etwas ausführlich. Das hat mich aber hier gar nicht mehr gestört und ist auch kaum noch aufgefallen. Außerdem wird die Geschichte wieder aus Sicht von Katie erzählt, abwechselnd mit einem sogenannten „Grace Dossier“, durch welchen man mehr über die acht Studenten erfährt, welche vor über 30 Jahren verschollen sind.

Die Handlung war dieses Mal von der ersten Seite an richtig spannend und hat mich von Anfang an in ihren Bann gezogen. So war es auch nicht verwunderlich, dass ich gerade einmal zwei Tage für das ganze Buch gebraucht habe. Wieder einmal geht es raus aus dem College und in die Natur. Dort entdecken Katie, David und Robert etwas, was die ganze Geschichte in eine völlig neue Richtung lenkt. Und auch, wenn ich schon damit gerechnet hatte, dass es etwas gibt, was mit den ganzen mysteriösen Geschehnissen im Tal zu tun hat, so fand ich es wirklich gut beschrieben und es macht auf jeden Fall gespannt darauf, wie es wohl nun weiter geht, denn auch dieser Band, obwohl er der Abschluss der ersten Staffel ist, hat wieder ein ziemlich offenes Ende, um nicht zu sagen, einen riesigen Cliffhanger. Nun bin ich gezwungen, mir auch die vier weiteren Bände zu kaufen, weil ich unbedingt wissen will, wie es weiter geht.

Auch die Charaktere konnten mich wieder vollends überzeugen. Hier wird, wie gesagt, wieder aus Katies Sicht erzählt und man erfährt wieder einiges über sie und ihren Charakter. Und auch David und Robert rücken etwas näher in den Mittelpunkt. Dafür spielen die anderen Studenten und Freunde eine eher geringere Rolle. Aber das hat mich gar nicht gestört, weil ich völlig in der Geschichte versunken bin.

Ich kann also dieses Mal nur sagen, dass mich dieser Band wirklich überzeugt hat und auch wenn es kein Highlight ist, so doch ein super gutes Buch, welches mich gepackt hat und auf jeden Fall Vorfreude auf die nächsten Bände macht.

Keine Kommentare:

Kommentar posten