Samstag, 4. Juli 2020


Season 1

Band 1: Das Tal. Das Spiel
Band 2: Das Tal. Die Katastrophe
Band 3: Das Tal. Der Sturm
Band 4: Das Tal. Die Prophezeiung

Season 2

Band 1: Das Tal. Der Fluch
Band 2: Das Tal. Das Erbe
Band 3: Das Tal. Die Jagd
Band 4: Das Tal. Die Entscheidung
„Es ist Prüfungszeit am Grace College und Rose, Chris, Katie und die anderen haben beschlossen, die Geheimnisse des Tals für ein paar Tage ruhen zu lassen. Aber während die Studenten gerade über der Englischklausur brüten, passiert das Unfassbare. Einer ihrer Kommilitonen dreht völlig durch. Er droht, sie alle zu töten. Während der Sicherheitsdienst das Collegegebäude räumt, um die anderen Studenten in Sicherheit zu bringen, versuchen Rose, Katie, Debbie und Chris vergeblich, den Amokläufer zu beruhigen. Doch der will nur mit einem sprechen. Mit David. Und der ist spurlos verschwunden ...“

- Beschreibung des Verlags -
Nach dem insgesamt fünften Band dieser Reihe fiel es mir hier schon ein bisschen leichter, mich wieder in der Geschichte einzufinden. Dennoch muss ich leider sagen, dass dieser Band von dieser Season für mich der uninteressanteste war.

Das lag vor allem daran, dass es die meiste Zeit um einen Amoklauf am College geht, welcher nur bedingt mit den Geheimnissen des Tals zu tun hatte, sondern viel mehr mit Davids Vergangenheit. Diese fand ich zwar an sich schon ein Stück weit spannend, aber noch lange nicht so interessant, wie die der anderen. Auch hat mir hier das Mysteriöse gefehlt, die leicht gruselige Grundstimmung und obwohl es Thrillerelemente gab, so war das Thema hier nicht unbedingt mein Fall.

Dennoch muss ich sagen, dass, was das Hörbuch betrifft, obwohl ihre Stimme ein bisschen zu alt dafür klingt, Franziska Pigulla wieder einen echt guten Job gemacht hat und auch an ihre Stimme habe ich mich so langsam gewöhnen können. Doch der Schreibstil der Autorin ist trotz der recht einfachen Sprache, durch die ständigen Perspektiv- und Zeitwechsel weiterhin ziemlich verwirrend.

Was die Charaktere angeht, so fand ich sie auch hier wieder wirklich gut geschrieben. Da es hier größtenteils um David geht, steht er zwar mehr im Vordergrund als die anderen, aber man merkt immer mehr, wie jeder einzelne von ihnen tickt und sich weiterentwickelt. Und auch die Freundschaft zwischen den acht jungen Leuten wird immer stärker, was ich wirklich schön fand.

Trotz allem Negativen muss ich aber sagen, dass mich auch dieser Band wieder ein Stück weit unterhalten hat und er nicht schlecht war. Auf jeden Fall wollte ich danach auch die nächsten Bände noch lesen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie die Geschichte rund um die Freunde und das Tal, weiter geht.

Keine Kommentare:

Kommentar posten