Samstag, 23. März 2019



Band 1: Perfect Passion - Stürmisch
Band 2: Perfect Passion - Verführerisch
Band 3: Perfect Passion - Sündig
Band 4: Perfect Passion - Feurig
Band 5: Perfect Passion - Fesselnd
Band 6: Perfect Passion - Berauschend

Zehn Jahre hat Jonathan Lyons seine Jugendliebe Violet nicht gesehen. Doch nun ist ausgerechnet ihr Vater der Grund, dass er sich mit ihr zusammentun muss. Denn dieser hat vor seinem Tod eine wertvolle Stele gestohlen und rätselhafte Hinweise hinterlassen, denen Jonathan nur zusammen mit Violet auf die Spur kommen kann. Diese ist davon allerdings alles andere als begeistert, hat Jonathan sie doch vor so vielen Jahren im Stich gelassen.
Ich weiß einfach nicht, wie ich diese Reihe finden soll, denn bisher hat mich jeder Band auf seine Weise packen können. Dafür hatte ich aber auch immer mehr oder weniger an ihnen auszusetzen. Anders hier. Denn dieser Band konnte mich einfach nicht so richtig packen.

Das liegt aber definitiv nicht am Schreibstil, denn dieser ist, abgesehen von den üblichen kleinen Wehwehchen, wie immer schnell und einfach zu lesen. Und die Sprache bleibt für einen erotischen Roman echt angenehm.

Die Geschichte an sich hat viel versprochen, aber eher wenig gehalten. Die Rätsel und das ablehnende Verhalten von Violet haben auf viel prickelnde Action hingewiesen, konnten mich aber nicht so richtig vom Hocker reißen. Auch die Liebesgeschichte, die sich hier sehr langsam entwickelt und die Sexszenen konnten mich nur mittelmäßig packen. Allerdings fand ich die Rätsel sehr interessant und die Gedichte toll. Da hätte man die Handlung ruhig straffer gestalten können, denn die viele Warterei zwischendurch hat die Spannung nicht gerade gesteigert. Das Ende ist aber wieder sehr emotional und romantisch.

Die Charaktere waren für mich auch eher eintönig und ich bin mir ziemlich sicher, dass sie mir nicht sehr im Gedächtnis bleiben werden. Außerdem haben mich Violets Zweifel ab und zu echt genervt. Jonathan hingegen war eigentlich ein sehr sympathischer Mann und ich habe ihn mir sehr sexy vorgestellt. Trotzdem war er in keinster Weise besonders.

Leider war dieser Band damit auch wieder nur eher mittelmäßig und auch, wenn ich nicht sehr viel erwartet habe, hat er mich ein bisschen enttäuscht. Dennoch ist auch er wieder eine recht gute Lektüre für Zwischendurch, aber eben nichts Besonderes.

Keine Kommentare:

Kommentar posten