Montag, 25. März 2019


Band 1: Perfect Passion - Stürmisch
Band 2: Perfect Passion - Verführerisch
Band 3: Perfect Passion - Sündig
Band 4: Perfect Passion - Feurig
Band 5: Perfect Passion - Fesselnd
Band 6: Perfect Passion - Berauschend

Um die Heimkosten ihrer Großmutter bezahlen zu können, nimmt Kylie einen Job als Visagistin bei der berühmten Sängerin Daphne Petty an. Mit ihr geht sie auf Tour durch ganz Amerika, auf welcher sie den charmanten und gutaussehenden Cade kennenlernt. Doch auch, wenn es zwischen den beiden gehörig knistert, sollten sie nicht zusammen sein, denn Cade ist ausgerechnet Daphnes Ex und sie hat nicht vor, ihn aufzugeben. 

Auch der letzte Band der Reihe hat wieder seine kleinen Ecken und Kanten, ist dabei aber einer der besseren und hat sie sehr gut abgerundet. Jedenfalls werde ich die sexy Milliardäre und ihre Frauen irgendwie vermissen.

Natürlich hat sich der Schreibstil von Jessica Clare auch hier nicht verändert. Wieder kam ich super gut und rasend schnell durch die Geschichte und auch die Sprache fand ich weiterhin wirklich gelungen. An den Rest muss man sich halt gewöhnen, was nicht allzu schwer ist.

Wenn es um die Geschichte geht, so fand ich die von Kylie und Cade insgesamt am besten, weil sie alles vereint, was eine gute erotische Liebesgeschichte braucht. So gab es einerseits eine gehörige Portion prickelnde Erotik, aber auch Romantik, Drama und ein bisschen Spannung. Außerdem fand ich das Zusammenspiel der beiden Hauptcharaktere richtig schön. Und auch der Konflikt zwischen ihnen, ausgelöst durch Daphnes Verhalten, ist sehr interessant. Dennoch hat es mich nach einer Weile gestört, dass Kylie einfach nicht mit Cade über ihre Ängste und Sorgen reden wollte, obwohl ich ihre Gründe dafür anfangs noch sehr gut verstehen konnte. Umso schöner fand ich am Ende die Lösung für dieses Problem. Und auch das Ende insgesamt fand ich an sich wirklich gut, hätte mich aber darüber gefreut, noch einmal kurz etwas von den anderen zu lesen. 

Auch die Charaktere sind hier wieder sehr gut und einzigartig geschrieben. Cade ist ein wahnsinnig feinfühliger und liebenswerter Mann, bei dem es gar nicht auffällt, dass er Milliardär ist, weil er so bodenständig ist. Und auch Kylie war mir sehr sympathisch und ist ,eher als Vollweib beschrieben, mal etwas anderes. Einen kompletten Gegensatz zu diesen beiden bildet hingegen Daphne, die typisch für eine Süchtige, einfach ein furchtbares Verhalten an den Tag legt.

Diese Reihe ist, was sie ist, nämlich prickelnd, unterhaltsam und auf ihre Weise packend. Wenn man einmal anfängt, kann man einfach nicht mehr aufhören zu lesen. Dennoch ist, wie auch dieser hier, keiner der Bände perfekt und trotzdem kann ich sie nur weiterempfehlen, so man erotische Literatur mag. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten