Donnerstag, 1. November 2018


Und wieder ist ein Monat vorbei, das Jahr neigt sich dem Ende zu und ich habe es geschafft, zehn Bücher zu lesen und das, obwohl ich ziemlich viel Stress hatte und auch nicht auf Filme und Serien verzichtet habe.

Bücher:

gelesene Bücher: 10
Seiten: ~ 4.580
Neuzugänge: 22 Bücher, 2 DVDs
aktuelles Buch:
Erin Watt - Paper Party

(ein Klick auf das Cover bringt euch zur Rezension)




Monatshighlight: 

Wie ihr sehen könnt, war das definitiv ein Monat der Scotts. Und obwohl es mir wahnsinnig schwer fällt, mich für eins dieser vier super tollen Bücher zu entscheiden, hat dann doch "All In-Tausend Augenblicke" noch ein kleines bisschen herausgestochen.

Enttäuschung des Monats:

Ich muss sagen, dass beide 3-Sterne Bücher nicht wirklich schlecht waren, aber am meisten enttäuscht hat mich leider "Codename Rook", weil ich mir davon auch mehr erwartet hatte.

Filme:

↗The Endless

Eine mysteriöse Sekte im Hinterland Südkaliforniens, ein Wesen, das niemanden mehr gehen lässt und zwei Brüder, die ihre Beziehung zueinander neu ordnen. Also ich fand diesen Film durchaus interessant und gut gemacht.

↗The Darkest Minds - Die Überlebenden

Die meisten Kinder und Jugendlichen sind an einer mysteriösen Krankheit gestorben. Der Rest entwickelte besondere Fähigkeiten. Weil die Regierung Angst vor ihnen hat, steckt sie die Kinder in Camps, aber damit noch nicht genug.
Eine typische Jugendbuchverfilmung, mit einer interessanten Geschichte, die spannend erzählt wurde.

↗Love, Simon

Und noch eine Jugendbuchverfilmung. Simon ist homosexuell, traut sich aber nicht, das öffentlich zu machen. Bis er auf einer Webseite mit einem anderen Jungen in Kontakt kommt, mit dem er sich sehr gut versteht. 
Auch dieser Film war richtig gut, wahrscheinlich noch der beste Film, den ich im ganzen Oktober gesehen habe. 

→Bullyparade-Der Film

Eine Mischung aus allen möglichen bisherigen Filmen von Michael "Bully" Herbig und der Bullyparade. Schräg, abgedreht, bekloppt, aber irgendwie auch sympathisch. 

Serien:

The Walking Dead

Na, wann und wie wird Rick Grimes wohl verschwinden? Die Gerüchteküche brodelt und ich bin wahnsinnig gespannt, wie es danach weiter gehen wird und vor allem, wie sich die Serie überhaupt halten kann. Bisher fand ich die 9. Staffel jedenfalls gar nicht schlecht, auf jeden Fall aber besser als Staffel 8.

Spuk in Hill House

Die erwachsenen Geschwister Steven, Shirley, Luke, Theodora und Eleanor Crain, die eine Zeit lang im Spukhaus Hill House gelebt haben, werden auf grausame Weise von ihrer Vergangenheit eingeholt. 
Es gibt sicher gruseligere Serien und so ganz konnte ich den Hype nicht verstehen, dennoch fand ich sie wirklich gut gemacht und sehr atmosphärisch.

Siren

Leider gibt es die Serie um die Meerjungfrau Ryn, die auf der Suche nach ihrer Schwester an Land kommt, noch nicht auf Deutsch. Deshalb habe ich sie in Originalsprache gesehen und wurde nicht enttäuscht. Ich bin zwar sicher, dass "Siren" nicht die große Breite ansprechen wird, dennoch hat sie einiges an Action und sogar ein bisschen Komik.

Anne with an E

Durch ein Missverständnis landet die 13-jährige, aufgeschlossene Anne auf der Farm der Geschwister Matthew und Marilla Cuthbert, die eigentlich einen Waisenjungen aufnehmen wollten. Doch Anne schafft es schon bald, die Herzen der beiden einzunehmen.
Ich habe zwar bisher erst die erste Folge gesehen, bin aber schon hin und weg von Anne.

Das war es dann auch schon wieder und ich freue mich auf die nächsten Bücher, Filme und Serien. Was habt ihr denn im Oktober gelesen und gesehen? Habt ihr Empfehlungen für mich? Gerade was Serien angeht, würde ich mich sehr darüber freuen.


Keine Kommentare:

Kommentar posten