Freitag, 26. Juni 2020


Band 1: Silver Swan
Band 2: Broken Puppet
Band 3: Silent King
Band 4: Mad Prince
Band 5: Bad Romance

„Was weißt du über den Elite Kings Club?
Als Madison Montgomery nach einem schrecklichen Schicksalsschlag in die Hamptons zieht, will sie nur eins: unsichtbar bleiben und keine Aufmerksamkeit erregen. Doch bereits am ersten Tag gerät sie ins Visier des Elite Kings Clubs – einer Gruppe gefährlicher Bad Boys. Bishop Vincent Hayes, der Anführer, zieht sie wie magisch in seinen Bann aus verbotenen Gefühlen, Macht und Geheimnissen. Geheimnisse, die Madisons Welt für immer aus den Angeln heben werden …“

- Beschreibung des Verlags -

Als großer Fan von Liebesgeschichten und ein bisschen Spannung, hat mich diese Reihe, nachdem sie mir von meiner Buchhändlerin empfohlen wurde, gleich angesprochen und ich muss sagen, dass mich der erste Band schon einmal gut unterhalten konnte, auch wenn er nicht perfekt ist.

So konnte mich der locker leichte, für New Adult typische Schreibstil gut abholen und auf jeden Fall packen, wobei ich mir bei der Zuordnung des Buches in irgendein Genre noch immer nicht so ganz sicher bin. 

So gibt es zwar einige erotische Szenen und auch ein bisschen Liebeshin- und her, aber eben auch thrillerhafte Momente und vor allem einige Szenen, die ich wirklich gruselig fand. Selbst Mysteryelemente würde ich bis jetzt nicht ausschließen, denn manche Dinge, die in diesem Buch geschehen, kann ich mir bis dato noch nicht erklären, gehe aber davon aus, dass es die Nachfolgebände tun werden. Insgesamt ist die ganze Handlung in diesem Buch ein großer Mischmasch aus verschiedenen Genres und wusste mich gerade deshalb absolut zu packen. Viele Fragen warf die Geschichte auf, die ich unbedingt beantwortet haben wollte. Was hat es mit dem „Elite Kings Club“ auf sich? Was ist Madisons Rolle in dem ganzen Spiel rund um Macht, Sex und Gewalt? Und nach dem fiesen Cliffhanger am Ende des Buches vor allem, wie geht es nun weiter? Auch ansonsten gefiel mir die Handlung wirklich gut und ich finde, dass sie mal etwas anderes ist. Gerade diese ganzen Geheimnisse sind einfach super spannend. 

Was die Charaktere angeht, so haben wir es hier mit typischen Badboys zu tun, undurchschaubare, tattowierte junge Männer, die eine ganze Menge Macht ausüben, sich aber vor meinem inneren Auge nicht groß voneinander unterschieden haben. Und mit Madison gibt es eine junge Protagonistin, die ich wirklich mochte, aber die mir gleichzeitig auch zeitweise auf die Nerven ging. Auf jeden Fall ist Madison eine starke junge Frau, die mutig ihren Weg geht. Doch andererseits ist sie manchmal auch einfach zu mutig und hinterfragt die Dinge nicht ausreichend und so kommt sie immer wieder in gefährliche Situationen, welche sie scheinbar auch einfach so hin nimmt, ohne irgendetwas daraus zu lernen. Das alles wirkte auf mich leider ziemlich unrealistisch. 

Für mich ist dieser erste Band auf jeden Fall etwas anderes, als was ich erwartet hatte und bisher gelesen habe. Er ist absolut lesenswert, wenn man auf geheimnisvolle, thrillermäßige Liebesgeschichen steht. Die Mischung aus Liebe, Sex und Spannung macht nämlich wirklich etwas her und ich freue mich schon auf die nächsten Bände.

Keine Kommentare:

Kommentar posten